Schneeschuhwandern

am Nassfeld

Mit Schneeschuhen durch den weißen Winterwald

Der Ausgangspunkt für Walters Lieblingsschneeschuhtour ist der Nassfeldpass an der italienischen Grenze. Der Weg führt uns durch einen wildromantischen Lärchenwald mit bärtigen Baumgesellen, auf denen der Raureif hockt. Es geht über Almen, die mit lockerem Pulverschnee bedeckt sind und einen weiten Blick auf die umliegende Bergwelt eröffnen.
Eiszapfen glitzern in der Sonne, die vom azurblauen Himmel lacht. Die Bergluft ist glasklar und herrlich frisch. Es ist wunderbar ruhig. Die Stille wird nur vom leisen Knirschen des Schnees unter unseren Schneeschuhen durchbrochen. Und während wir dahinwandern, erzählt uns Walter so einiges über das Land und über die Leute hier im Grenzgebiet zwischen Österreich, Italien und Slowenien.
Als kleine Belohnung machen wir dann beim Livio (der befindet sich auf 1530 Meter Seehöhe auf der italienischen Seite) eine kurze Rast und genehmigen uns einen wohlverdienten Kakao, Espresso oder Prosecco. Ganz nach Lust und Laune.

Und falls ihr noch nie mit Schneeschuhen unterwegs wart: Freut euch jetzt schon auf das Schneeschugwandern am Nassfeld Winterwald in Kärnten, das Gehen ist nämlich überhaupt keine Hexerei. Im Gegenteil, es ist supereinfach und macht richtig Spaß. Ihr schnallt einfach die Schneeschuhe unter eure Winterstiefel und nehmt die Stöcke in die Hand und schon kann’s losgehen. Wenn ihr Schneeschuhe braucht, könnt ihr sie euch übrigens gerne bei unseren Sportpartnern ausborgen. Alle Infos dazu bekommt ihr an unserer Rezeption.